Familienmoment 14

Ich habe meinen Eltern unseren neuen Schrebergarten gezeigt. Dabei unterhielt ich mich mit einem Nachbarn und erwähnte nebenbei, dass ich noch überlegte, ob ich um diese Jahreseit noch Gemüse pflanzen könne und falls ja, was. Er gab mir nicht nur gute Ratschläge, sondern schenkte uns nach und nach: eine Tüte Möhrensamen, Zwiebeln, Paprikapflänzchen und Salatpflanzen. Mein Vater und ich bereiteten das Gemüsebeet vor, wo wir auch noch einige wenige übersehene Kartoffeln fanden, und pflanzten – unter tatkräftiger Mithilfe meiner Töchter, die darüber sogar vergaßen, mit ihrer neuen Freundin aus dem Schrebergarten gegenüber zu spielen. Herrlich, mit welcher Begeisterung sie dabei waren, ganz egal, ob wir etwas pflanzten, das sie mögen oder eben nicht. Danach waren sie aber auch rechtschaffen müde und nachdem Sonnenschein es erst einmal ins Bett geschafft hatte, war sie auch ganz fix eingeschlafen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s