Familienmoment 17

Eigentlich verrät das Beitragsbild es schon – unser Wirbelwind hat (endlich) die erste Zahnlücke und freut sich wie Bolle.

Im Gegensatz zu vermutlich den meisten anderen Kindern hat sie nicht sehr an ihrem ersten Wackelzahn gewackelt. Ich kenne Kinder, die gefühlt stundenlang nichts anderes taten – nicht so mein Wirbelwind. Irgendwann, nach – ungelogen – Monaten mit einem Wackelzahn, stellten wir fest, dass sich dahinter bereits der bleibende Zahn nach draußen geschoben hatte. Da dieser aber bitteschön vorne wachsen soll, musste der Milchzahn endlich raus.

Der Kaugummi, den wir da hatten, war ihr zu scharf. Also haben wir einen beliebten Kaugummi, mit dem man auch toll Blasen machen kann, von einer bekannten Marke gekauft (der natürlich sofort zu DEM Hit wurde). Keine halbe Stunde später war der Zahn raus!

Bei Verletzungen ist Wirbelwind oft sehr empfindlich, besonders, wenn Blut im Spiel ist. Daher wurde erst einmal geweint, weil es weh tat und blutete und so weiter. Das kleine vierjährige Mädchen vom Garten gegenüber, das auch schon einen Wackelzahn hat, hörte aufmerksam zu, als meine Tochter ihr ca. fünf Minuten später erklärte, sie müsse sich gar keine Sorgen machen. Anscheinend hat es funktioniert, denn nur kurze Zeit später verkündete das Mädchen, dass es seinen Zahn auch verloren habe! Wie mir meine Kinder berichteten, hat sie ihn sich selbst gezogen. :-O Da wollte wohl jemand unbedingt gleich ziehen… 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s